Shopping in Deutschland

Deutschland ist weltweit bekannt für das Oktoberfest, das Bier, seine Würste, die tollen Autos, das Schloss Neuschwanstein und natürlich Fußball. Als Shoppingparadies ist Deutschland eher unentdeckt. Dies jedoch komplett zu Unrecht. In den deutschen Metropolen gibt es eine Unmenge an Designershops, Markenboutiquen und Factory Outlets. Da die Immobilienpreise selbst in den Großstädten meistens niedriger sind als in London, Paris oder Mailand sind selbst edelsten Marken in den Shops in Deutschland günstiger als in den bekannten Einkaufsmetropolen Europas.

Modestadt Düsseldorf

Selbst die Punkband Die Toten Hosen haben die Modestadt Düsseldorf besungen. In der Rheinmetropole spielt doch alles rund um die Königsallee ab. Hier findet man alles um “chic” zu sein. Neben den bekannten Marken gibt es in Düsseldorf auch eine Reihe lokale Designer welche Entwürfe und Mode anbieten die sich vor den großen Namen nicht verstecken muss. Wenn dann Frau die Kö rauf und runter marschiert, kann Mann sich ein Glas Altbier bestellen, seit Smartphone herausholen und versuchen, mit ein paar Gewinnen bei LuckyNugget die anwachsende Kreitkartenrechnung wieder auszugleichen.

Berlin das Zentrum Europas

BerlinBerlin ist wie New York eine Stadt, die niemals schläft. Die Hauptstadt ist mittlerweile zum kulturellen Zentrum Europas angewachsen. In dem Schmelztiegel der Kulturen gibt es vielfältige Shoppingmöglichkeiten. Zudem ist Berlin das Zuhause für einige der größten Flohmärkte Deutschlands. In Berlin findet man für jeden Geldbeutel das passende.

München – Nicht nur für die Schickeria

München hat ein besonderes Flair. Rund um den Marienplatz in der Fußgängerzone der bayrischen Hauptstadt gibt es von traditioneller Trachtenmode bis zur neuesten Haute Couture einfach alles.