Kulturfestivals in Deutschland

Kultur manifestiert sich in vielfältiger Weise und Geschmäcker sind verschieden. Hier findet sich eine kunterbunte Mischung, was alles unter Kultur in Deutschland verstanden wird und das schließt natürlich Musik und Musikfestivals mit ein und stellt ausdrücklich keine Wertung dar, sondern lediglich einige Hinweise.

Das Rockfestival ,Bochum Total‘ findet seit 1986 jährlich im Juli statt und hat sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt, nicht zuletzt durch freien Eintritt. Die Veranstalter versuchen eine ausgewogene Mischung aus bereits etablierten Bands und einem ordentlichen Anteil an Nachwuchskünstlern auf die Bühne zu holen. Mit 1 Mill. Besucher gehört dieses Musikfestival zu den größten in Europa.

Es gibt in allen Regionen Deutschland zahlreiche Musikfestivals, die unterschiedlichen Stilrichtungen gewidmet sind, sei es nun Reggae, Blues, Jazz, Techno, Metal, Klassik oder Volksmusik.

Darüberhinaus gibt es noch eine Vielzahl an Festen aller Art, sei es nun ein Straßenfest, ein Stadtfest, ein Sommerfest, ein Umzug, eine Ernte- oder ein Weinfest.

Die Liste an Festen setzt sich mit Filmfestspielen und Literaturfesten fort, die Allgäuer Festwochen in Kempten beispielsweise haben sich über Jahre hindurch einen renommierten Namen gemacht.

In Frankfurt wird eine VeranstaGBBF_fullltung durchgeführt, die sich Tracht-Nacht nennt und das Dirndl und die Lederhose in den Mittelpunkt rückt, Komödienshows, Kabarett und Musicals ergänzen das umfangreiche Angebot.

Das International Bierfestival in Berlin mit 2.000 Sorten Bier aus aller Welt verdient hier eine Erwähnung, denn logistisch ist dies durchaus eine Herausforderung.

Im Oktober wird in Berlin der ,Monat der Fotografie‘ mit vielen Fotoausstellungen abgehalten. Das Musical ,Phantom der Oper‘ zieht in vielen Städten des Landes Besucher in Scharen an.

Bochum biete noch einen Leckerbissen: Die Konzertreihe ,urban urtyp‘ steht unter einem außergewöhnlichen Motto: Immer Sonntags, 19 Uhr, immer € 10 und immer anders. Für viel Abwechslung ist da gesorgt.

Nachdem zum kulturellen Leben eines Landes auch dessen Küche zählt, darf es nicht verwundern, wenn in vielen Städten Festivals stattfinden, wo sich alles ums leibliche Wohl dreht.